Bescheidenheit sollte mein Hobby sein

Die „Gefällt mir“-Angaben meiner Facebook-Seite und der allgemeine Zuspruch klettern derzeit in schwindelerregende Höhen; da muss ich direkt achtgeben, dass ich trotz allem auf dem Teppich bleibe.

Mir ist nämlich mein gottähnlicher Geniestatus durchaus bewusst, und selbstverständlich habe ich ihn mir auch redlich verdient, nichtsdestotrotz ist mir nichts wichtiger als der Kontakt zur Basis, der Kontakt zu euch. Ihr seid einfache Leute und lebt bescheidene Leben. Aus großer Kraft folgt große Verantwortung; aus diesem Grund sehe ich es als meine oberste Pflicht euren kargen, grauen Alltag zu erhellen. Ihr habt ja ansonsten nicht viel im Leben. Es ist schön, dass es mich gibt.

Ich würde mich selbst nicht als Gottheit bezeichnen, dafür bin ich viel zu bescheiden, aber es wird wohl seine Gründe haben, dass mein nächster Auftritt in einem ehemaligen Kirchengebäude stattfindet. Ist nur so ein Gedanke.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

PS: Hier ist der Link zur Veranstaltung auf Facebook.
https://m.facebook.com/events/328810810842702/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s