Tage nach Dortmund

So, die After-Show-Party (Bedeutet das auf Deutsch „Ärsche-zeig-Feier!?) meines fulminanten Auftritts in der wirklich charmanten und empfehlenswerten Hafenschänke subrosa (Grüße an Cornel und Björn!) ging vor zehn Minuten zu Ende. Nach knapp drei Tagen musste endlich Schluss sein.

Ich habe mich vergangenen Donnerstag aus Gründen der Gleichberechtigung nicht zum „Liebling des Abends“ küren lassen, stattdessen machte ich almighty Jens zum ultimativen Gewinner. Das wäre deine Chance gewesen, Puffelchen oder so!
Gewiss wird sich niemand an mein abgefahrenes Gewinnspiel aus dem letzten Jahr erinnern, weswegen ihr euer (Nicht-) Wissen hier auffrischen könnt:
Gedächtnisauffrischung

Die Gewinnübergabe verlief meinerseits überaus professionell. Der gute Jens hatte eine Träne der Rührung im Auge, welche allerdings auch eine Reaktion auf die toxischen Ausdünstungen der Tasche gewesen sein könnten.

Mit BOB gibt es nur Gewinnerinnen und Gewinner!

Ein glücklicher Gewinner (links) und ein professioneller Heuchler (rechts).
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s