überhaupt

Wichtiger Hinweis:

Ich mache keine Unterhaltung für Rassisten, Nazis, AfD-Sympathisanten, „Protestwähler“, deutschtümelnde Patrioten, Nationalisten, „besorgte Bürger“, Homophobe, Sexisten oder andere Hetzer und werde darüber auch nicht diskutieren.

Geht kacken!


Der Duden beschreibt den Dilettanten wie folgt:

  1. jemand, der sich mit einem bestimmten [künstlerischen, wissenschaftlichen] Gebiet nicht als Fachmann, sondern lediglich aus Liebhaberei beschäftigt
  2. (abwertend) jemand, der sein Fach nicht beherrscht

Der zweite Punkt kommt glücklicherweise nicht allzu häufig vor oder fällt zumindest nur selten auf *hüstel*, aber mit dem ersten kann ich mich schon ganz schön dolle identifizieren, denn rein von der technischen Seite her betrachtet bin ich natürlich kein sonderlich guter Gitarrist oder Sänger. Das ist mir aber weitestgehend egal, da ich im Gegensatz dazu ja auch kein ernst zu nehmender Kabarettist bin. Puh, und dann erst mal meine offensichtlichen Defizite in den Bereichen Sozialverhalten und Empathie

Meine Auftritte sind dennoch stets erquicklich!

Advertisements