Die ganze Welt gehört zugeschissen!

Ich bin mir gar nicht ganz sicher, ob es Al Bundy, Bud Bundy oder am Ende gar beide waren, die diese universelle Weisheit von sich gegeben haben. Ich verehre „Eine schrecklich nette Familie“ noch immer und würde mir diese objektive Wahrheit samt „Es ist falsch Franzose zu sein!“ sofort auf die Stirn tätowieren lassen, wenn Tätowierungen bedauerlicherweise nicht ausschließlich etwas für Seeleute, Knastis und Nutten wären.

Das Leben ist bunt und voller Möglichkeiten und jeder von uns kann individuell entscheiden, auf welche Art und Weise er dem Wahnsinn verfallen bzw. Misanthrop aus nachvollziehbaren Gründen werden möchte.
Ich habe beispielsweise erst neulich ein paar erquickliche Runden „Prinzessin Lillifee“-Memory mit meiner fünfjährigen Tochter gespielt. Aus meiner Sicht wurden bei der Produktion des Spiels exakt zwei Farben benutzt: Rosa und Varianten von Rosa. Es gibt 30 Pärchen, also 60 Karten, selbst die Rückseiten sind rosa und alle Motive sehen gleich aus. Ich würde dem Kind in Zukunft zur Ablenkung lieber ein echtes Pony, welches dann auf unserem Balkon lebt und in meinem Bett schläft, oder 52 Kilo stark koffeinhaltiger Süßigkeiten kaufen, als noch einmal diesen menschen- und augenverachtenden Schund über mich ergehen zu lassen.

Manche Dinge nerven mich derzeit besonders. Es sind Kleinigkeiten, aber sie gehen mir ziemlich auf den Wecker. Ich präsentiere dementsprechend nun meine TOP 3 DER DINGE, DIE MICH DERZEIT BESONDERS NERVEN.

Platz 3
Ich habe bereits etwas über 24 Stunden in DRAGON QUEST VI auf dem Nintendo DS investiert und finde das Spiel auch wirklich gut, aber bedauerlicherweise SPEICHERT DAS DUMME DRECKSDING MEINEN SPIELSTAND NICHT MEHR AB!
Es mag sich hierbei gewiss um ein Luxusproblemchen aus der ersten Welt handeln, aber das ist mir egal. Ich suche Zerstreuung. Ich benötige Zerstreuung. Dringend! Dazu gleich mehr.

Platz 2
Ich habe immer noch kein neues Tablet (geschenkt bekommen) und bin somit einigermaßen vom Internet abgeschnitten. Das gefällt mir nicht. Ich schreibe gerne Quatsch ins Netz, aber diese vermaledeite Handytastatur ist einfach viel zu winzig und außerdem hält der Akku bei eingeschalteter Verbindung mit dem Internet ungefähr achteinhalb Minuten durch.
Mit meinem Mobiltelefon Facebook, Twitter oder mein eigenes Blog aufzusuchen macht eine Spur weniger Spaß als sich das linke Ohrläppchen an ein Wespennest tackern zu lassen. Dazu gleich mehr.

image

Winztastatur.

Platz 1
Es gibt zwei Dinge, die mich am regelmäßigen Arbeiten nerven. Das eine ist die Arbeit an sich, das andere die Regelmäßigkeit. Dazu jetzt mehr.
Das Konzept der Erwerbstätigkeit saugt mir momentan alle Energie- und Kreativitätsreserven aus. Es gäbe genug Material, über welches ich schreiben könnte, doch leider stehen mir Müdigkeit und ausgelaugter Gehirnmatsch plus die bereits erwähnten technischen Querelen im Weg.
Altobelli, bitte verzeiht mir mein Gejammer. Mir steht der Sinn nach Auftritten, Aufnahmen und zahlreichen Blogeinträgen. Dringend!

Fazit:
Die Menschheit kann ihre naiven Wunschvorstellungen eines friedlichen Miteinanders der Menschen ohne Kriege, Mord und Hass getrost beiseite legen und sich wahrscheinlicheren Träumereien hingeben, ich empfehle flüssiges Aluminium aus der Tube oder die Bevölkerung der Sonne, denn ES WIRD NIEMALS FRIEDEN GEBEN! Das Gegenangebot ist schlichtweg viel zu groß und zu jeder Zeit wollen Keller entrümpelt oder hartnäckige Aufkleber rückstandslos entfernt werden.

So lasset es Fäkalien regnen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s