Bald im Angebot: Lieder von der Resterampe

Das Ende von Semikolon* liegt nun schon fast zwei Jahre zurück und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich seitdem nicht einmal ansatzweise so kreativ und produktiv wie geplant war. Viele Lieder aus jener Zeit gehören immer noch zu meinem Repertoire. Es haben sich allerdings in den letzten anderthalb Jahrzehnten etliche Ideen (komplette Lieder und Fragmente) angesammelt, welche ich, auch in Ermangelung neuerer und besserer Einfälle, endlich loswerden muss.

Es folgt eine unvollständige Liste noch ungehobener Schätze:

1. DIE HERZERWEICHENDE GESCHICHTE DES GEZIEFERS (Arbeitstitel)
Ein melodramatisches Lied im Country & Western-Stil über ein Fliegenpaar. Meine Frau liebt dieses Lied, ich finde den Text teilweise nicht lustig genug. Johnny Cash wäre dennoch neidisch auf mich.

2. POGESICHT (Arbeitstitel)
Das einzige Lied, welches ich jemals und vor über zehn Jahren unter dem Einfluss halluzinogener Pilze schrieb. Herausgekommen ist relativ unpsychedelischer Pop-Punk für zum Mitklatschen. Es geht um meine Liebe zu Gesichtern und die temporäre Fixierung auf Gesäße.

3. FALLS DU DIE GÜTE HÄTTEST
Strophe und Brücke erinnern musikalisch an die Foo Fighters, während der Refrain, auch textlich, stark nach Farin Urlaub klingt.

4. ICH DANKE DIR FÜR DEIN VERSTÄNDNIS
Inhaltlich geht es bei diesem und dem vorherigen Lied um die Ablehnung des unerbetenen sozialen Umfelds, wobei sich ICH DANKE DIR … stark an den alten Liedern von Tocotronic mit zwei Zeilen Text orientiert. Ich mag das Lied, aber es ist im klassischen Sinne nicht witzig.

5. SELBSTMORDLÖSUNG (Arbeitstitel)
Altobelli, mir fällt die Schlechtigkeit meiner Arbeitstitel erst jetzt bei der erneuten Niederschrift auf! Zweckmäßig, aber schlimm.
Es sollte bereits im Jahr 2005 mein letztes, quasi mein ULTIMATIVES SELBSTMORDLIED (alternativer Arbeitstitel; in Anlehnung an ein Lied der Terrorgruppe) werden. Der Refrain ist ein grandioser Ohrwurm, die Strophen sind allerdings veralteter Mist. Wie veraltet? Nun ja, es taucht das Wort „Jamba-Sparabo“ darin auf. Noch Fragen?

6. ICH BIN DIE MISTGEBURT/FÜR MAMA & ALEX (Arbeitstitel?)
Thrashiger Deathgrind für Akustikgitarre und Gegrunze/Gebrüll. Das Lied ist so gut wie fertig, aber ich traue mich nicht es daheim richtig zu proben.

7. ERSTE REIHE IST PFLICHTPROGRAMM (Arbeitstitel)
Hip, Hop und Rap lassen mich nicht los. Die erste Strophe ist seit Jahren fertig und flasht einem die Hose in die Kniekehlen, eine zweite Strophe will mir partout nicht einfallen. Hat jemand Bock auf ’n fettiges Feature?

8. KAMM DRÜBER (DIE RÜCKKEHR DES DR. ALBERN)
Der Text besteht ausschließlich Kalauern und schlechten Wortspielen. Ist wohl Geschmackssache. Die ursprünglich sehr rockigen Riffs werden höchstwahrscheinlich durch Gitarrengezupfe ersetzt.

9. WIR HABEN ECHT „SCHEISSE“ GESCHRIEN und OB8!
Beide Lieder stammen aus Semikolons Endzeit, wurden bereits live von mir gespielt und benötigen dringend den letzten Feinschliff.

10. INTERROBANG
Ebenfalls ein unfertiges Semikolon-Lied mit Insiderwitzen. Bin mir unsicher, ob es nur mit Gitarre und Gesang funktioniert.

So, das sind also meine elf akutesten Baustellen, von denen mindestens die Hälfte gut in ein neues Programm passen würde. Ich verspreche mal lieber nichts, da ich mich erfahrungsgemäß eh nicht an meine Versprechen halte.
_____________
*: Solltest du meine ehemalige Band Semikolon aus durchaus nachvollziehbaren und verständlichen Gründen nicht kennen, so sei dir diese YouTube-Playlist wärmstens ans Herz gelegt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s